Stadtmarketing     Tourismus     Wirtschaftsförderung     




Ab sofort erhältlich - unter anderem in der Tourist-Information!


Für Sie zum Download

Über 650 Jahre Tradition

Sim-Jü - Auf der größten Kirmes an der Lippe eine Runde drehen!

Über 650 Jahre ist es nun her, dass der Bischof von Münster als damaliger Landesherr seiner Grenzstadt Werne jährlich zu Simon und Juda einen freien Jahrmarkt gewährte. Die Urkunde, in der es frei übersetzt heißt „die Kirmes, die da pflegt zu sein zu Simon und Juda-Messe“ ist das älteste Dokument der Werner Stadtgeschichte und macht deutlich, dass das heute berühmte Volksfest schon viele Jahre vor 1362 als Jahrmarkt stattgefunden hat.

Dennoch haben die Werner über sein wahres Alter nie Spekulationen angestellt, sondern sich mit 1362 als Entstehungsjahr begnügt. Und so wurde im Jahr 2012 das 650-jährige Jubiläum anlässlich der Verleihung der Marktrechte gebührend gefeiert. Als Besonderheit zum Jubiläum sorgen historische Fahrgeschäfte für ein nostalgisches Flair vor der Kulisse des Alten Rathauses. 

Wie immer am vierten Wochenende im Oktober, in diesem Jahr vom 21. bis 24. Oktober, zieht durch die Straßen und über die Plätze unserer Stadt der unverkennbare Duft von Lebkuchen, gebrannten Mandeln und deftiger Rostbratwurst sowie allerlei exotischer Gaumenfreuden, die es nur zu Sim-Jü in solcher Reichhaltigkeit gibt ... 

Waren es in früheren Jahrhunderten Händler von nah und fern sowie Gaukler, Akrobaten und Komödianten, die das Volk an den Kirmestagen nach Werne strömen ließen, so sind heute die vielen bunt gemischten Fahr-, Belustigungs-, Verkaufs- und Spielgeschäfte der Schausteller Hauptanziehungspunkt des weit und breit einzigartigen Spektakels.

Erneut präsentieren sich über 200 Geschäfte, darunter allein 10 Großattraktionen und natürlich kommen auch die kleinen Sim-Jü Fans dabei nicht zu kurz. Für sie stehen wie immer zahlreiche Kinderkarussells wie z. B. der "Samba Ballon", ein spezieller "Kinder-Skooter" und die Schleifenfahrt "Truck-Stop" parat. 

Auch in diesem Jahr freuen wir uns auf die Spezialitäten und die Musik unserer Freunde aus den Partnerstädten. Im Partnerschaftszelt stellen sich unsere Partnerstädte aus Bailleul (Frankreich), Lytham St. Annes (Großbritannien), Kyritz (Brandenburg), Walcz (Polen) und Poggibonsi (Italien) vor. Sie können den Bürgerinnen und Bürgern aus Werne ihre Kultur und ihre landestypischen Spezialitäten anbieten, darüber hinaus können interessante Gespräche geführt werden und Freundschaften entstehen.

In diesem Jahr haben bereits 60 Personen, aus drei Partnerstädten, ihren Besuch zugesagt. Am Freitag sind die Standbeschicker der angemeldeten Partnerstädte in Werne und bestücken das von der Stadt Werne komplett vorbereitete Partnerschaftszelt mit ihren traditionellen Köstlichkeiten.

Die Kyritzer bringen ihr Bier „Mord- und Totschlag“ mit, was vielen aus Werne bereits ein Begriff ist. Das Knatterwasser (Kräuterlikör) und die Knatterperle (Sekt) dürfen natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen. Von dem Kyritzer Unternehmen Wietz werden die leckeren, alkoholfreien Säfte mitgebracht, wo besonders der beliebte Rhabarbersaft reißenden Absatz bei den Kleinen findet. Prospekte, Flyer und interessante Gespräche werden informieren über unsere schöne Partnerstadt Kyritz an der Knatter.

Aus Bailleul dürfen wir uns wieder auf Camembert aus der Normandie freuen, auf Ziegenkäse und auf die leckeren Maroilles aus Nordfrankreich. Der Bailleuler Bauernkäse „Tome“ und die köstlichen Käsetörtchen, die frisch am Stand gebacken werden, werden auch in diesem Jahr nicht fehlen. Champagner, Bordeaux, Rose vom Loiretal (Cabernet) und Weisswein (Muscadet) lassen die Herzen von Weinliebhabern höher schlagen. Auf das Bier „Trois Monts“ aus Nordfrankreich darf man sich freuen, sowie die leckeren Apfelsäfte von den Höfen aus Bailleul, auf Orangina (Orangensaft) und Perrier.

Auch unsere Freunde aus dem polnischen Walcz möchten uns in diesem Jahr mit ihrer Küche verwöhnen. Es werden traditionelle Bigos von eingelegtem Weißkohl, Schweinefleisch, Speck, getrocknete Pilze und Tomaten angeboten. Es gibt viele verschiedene Sorten eingelegte Gurken und polnische Äpfel. Eine breite Palette feinster polnischer Wurstwaren darf und wird nicht fehlen. Um auch die kleinsten und süßen Feinschmecker von der polnischen Küche zu überzeugen, werden traditionelle Süßigkeiten von der Wisla angeboten. Das polnische Bier Zywiec und Tyskie runden das Angebot ab. Traditionelle Musik von der Band Majtki Bosmana aus der Partnerstadt Walcz wird das internationale Flair abrunden. Auch in diesem Jahr möchten wir alle herzlich einladen, mit unseren Freunden aus unseren Partnerstädten zu feiern, zu singen und die mitgebrachten Köstlichkeiten zu probieren oder erneut zu genießen. Nutzen sie die Gelegenheit, internationale Freundschaften zu schließen, internationale Köstlichkeiten zu probieren und andere Kulturen kennen zu lernen mit viel Spaß und guter Stimmung.

Veranstaltungs -
kalender
Facebook
Sim-Jü
Wochenmarkt
Werne -
ganz persönlich
StraßenFESTIVAL
Parken
Löwenburg
Kutschfahrt
Stadt Werne
Kontakt
Natur-Solebad
Sparkasse an der Lippe